Blumen aus dem Garten trocknen

Blumen trocknen kann unglaublich spannend sein. Schaue dem Prozess zu! Manche Blüten behalten ihre leuchtende Farbe, manche nehmen einen interessanten Ton an. Blattwerk kann sich beim Trocknen eigenwillig neu sortieren oder die Form behalten. Ich verwende gerne Schlafmohn (Papaver somniferum). Es gibt viele schöne gefüllte und einfache Sorten. Ich trockne ihn in allen Stadien, von der aufbrechenden Knospe bis zur vollen Blüte, liegend auf einem Leinentuch. Aus den getrockneten Pflanzenteilen lassen sich schöne Kompositionen kreieren.

Angelika, Blutweiderich, Rose, Schlafmohn, Witwenblume, Muskatellersalbei und Patagonisches Eisenkraut

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert