Kräuterauszüge herstellen

Ein Kräuterauszug auf Wasserbasis ist einfach herzustellen und kann dich täglich nähren und deine Gesundheit stärken. Das Besondere an dieser Methode ist das lange Ziehen der Kräuter, wodurch die Pflanzen ein Maximum an Mineralstoffen und medizinischen Wirkstoffen abgeben können. Zum Vergleich: Eine Tasse Tee enthält ca. 5 mg Mineralien, eine Tasse Kräuterauszug 200 mg. Besonders geeignet sind so genannte nährende Kräuter. Sie enthalten vor allem Proteine, Mineralien, Spurenelemente, Stärke, einfache und komplexe Zucker, essentielle Fettsäuren, Bioflavonoide und Carotine, B-Vitamine. Gib ca. 2 Handvoll getrocknetes Pflanzengut (oder 30g) in ein 1l Einweckglas. Gieße mit kochendem Wasser auf und verschließe es. Blätter und Stängel sollten mindestens 4 Stunden ziehen. Verwendest du ausschließlich Blüten, sollten es bei sehr zarten Blüten eine halbe Stunde, sonst maximal 2 Stunden sein. Bevorzugt werden sollten getrocknete Kräuter.

Heilpflanzen, die du für deinen Auszug verwenden kannst:

Himbeerblätter

Brennessel

Haferstroh

Rotklee

Beinwellblätter

Ringelblume

Kamille

Königskerze

Lindenblüten

Nach dem Ziehen ist ein dunkler kräftiger Kräuterauszug entstanden. Die Färbung entsteht durch die gelösten Mineralien. Manchmal zeigt sich auf der Oberfläche des Auszugs ein dünner Spiegel. Das sind unter Anderem fett-lösliche Vitamine, die sich an der Oberfläche absetzen.

Seihe schließlich ab und fülle den Sud z.B. in eine Glasflasche. Die Haltbarkeit ist kurz, nur 1-2 Tage. Du kannst die Kräuter auch vor dem Schlafen gehen ansetzen und hast morgens ein nährendes Getränk für den Tag. Verwende immer nur eine Heilpflanze für einen Auszug und wechsle täglich ab, je nachdem, was dir zur Verfügung steht..

Diese Art der Anwendung stammt von der Kräuterheilkundigen Susun Weed aus den USA und ist bei uns weniger verbreitet. Ich halte sie für sehr wirkungsvoll.

Die Kräuter mit kochendem Wasser übergießen
Brennessel, Schafgarbe und Himbeerblätter

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert